Nur drei Zutaten: Ein leckeres (und extrem fix gemachtes) Frühstück

Story-Teller: Apfel-Kiwi Salat mit Camembert

Da ist er: Der Sommer! Und mit ihm die leidige Frage: Bin ich wirklich Bikini-fit? Meine Redaktion nimmt mir die Antwort ab. „Teste doch mal dieses neue Sport- und Ernährungsportal Youfit!“. Na dann mal los.

Nicht, dass ihr meinen Arbeitgeber falsch versteht: Sie halten mich nicht für fett (hoffe ich zumindest). Aber Service am Leser muss sein. Und das Thema Abnehmen zieht immer. Immer! Vielleicht haben die Kollegen von der Fit for Fun auch deshalb ihr neues Online-Tool Youfit entwickelt. Ist ja schließlich Sommerloch. Was mich freut: Sie versprechen mir und sämtlichen anderen Usern keine Wunderkur, sondern ein dauerhaft besseres Körpergefühl, bessere Fitness und ein ausgeprägtes Ernährungsbewusstsein. Hell, yeah!

Das 8-Wochen-Programm erscheint auf den ersten Blick wirklich übersichtlich, logisch aufgebaut und verspricht – was mir ja immer gaaanz wichtig ist – Alltagstauglichkeit. Denn wer hat schon Zeit, sich einen dreimal gefilterten Granatapfel-Alfalfasprossen-Smoothie zuzubereiten? Und deshalb liefert mir Youfit auch gleich einen ganzen Batzen an gesunden, sättigenden und leicht nachzukochenden Rezepten (dazu kommt noch ein Workout-Programm und weitere Tagesaufgaben, aber dazu später mehr). Ähnlich wie beim Abnehm-Riesen „Weight Watchers“ schlägt jede Mahlzeit mit einer gewissen Punktzahl auf die Tagesbilanz. Und weil ich morgens eher mit müden Äuglein ins Büro stolpere und man mir zu dieser Tageszeit nun wirklich keine Küchen-Akrobatik abverlangen kann, starte ich meine erste Youfit-Mahlzeit mit einem Drei-Komponenten-Frühstück: Apfel-Kiwi-Salat mit Camembert. Dass ich wirklich einen ganzen Käse in meiner Müslischüssel versenken soll, wundert mich zunächst. Aber: erstens bringt es die Portion nur auf gut 500 Kalorien und zweitens habe ich bis zum Mittagessen wirklich keinen Hunger. Und darum geht’s ja schließlich.

Wie ich mich in den nächsten Wochen so schlage, lest ihr natürlich hier. Und wer’s nachmachen möchte:

Zutaten: Für eine Portion

2 Kiwis

1 kleiner säuerlicher Apfel

1 kleiner Camembert (125 g)

Rezept: Eins, zwei, drei!

Einfacher geht’s nicht: Alles klein schnippeln, in eine Schüssel werfen, fertig! Enjoy!

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s