Urban-cooler Privatclub: Das Berliner Soho House (Foto: flickr/Sterin)

Drink der Woche: Der geht aufs House

Den wohl abgefahrendsten Cocktail aller Zeiten (Hauptbestandteil: Merlot) habe ich neulich im Soho House getrunken. Ich würde euch auch zu gerne das passende Bild dazu zeigen. Es gibt nur ein Problem: Fotografieren darf man hier nicht…

Im Soho House an der Torstraße gelten zwei Regeln: Member’s only. Und bloß nicht zu sehr aufrüschen. Understatement und so. Ich bin weder Member und trage heute die größte Glitzer-Choker-Kette, die Topshop jemals produziert hat. Heute ist voll mein Tag, ich hab’s im Gefühl. Als ich meinen Bekannten in der Loby treffe, zieht er eine Augenbraue hoch und rückt die Nerd-Brille zurecht. Trotzdem nimmt er mich mit – und öffnet mir mit seiner moccafarbenen Member Card die Türen zu Berlins wohl hippstem Privatclub. Medienmenschen, Mitte-Mädchen, Mode-Leute. Alle da.

Die plüschige Rooftop Bar im achten Stock bietet einen fantastischen Ausblick über Berlin und die ausgefallendsten Drinks, die ich seit Langem auf einer Karte entdeckt habe. Merlot? In einem Cocktail? Ähm. Ich frage beim Hosenträgertragenden Barkeeper nach, ob er den denn wirklich empfehlen kann. Er antwortet mir im fließenden Spanisch. Mein Spanisch ist eher so mäßig gut, aber ich bilde mir stark ein, dass er ihn mir tatsächlich ans Herz legen möchte. Für neun Euro bekomme ich ein Weinglas mit einer kirschroten, würzig-süßen Flüssigkeit serviert. „No Pictures“ verrät mir die Cocktailserviette darunter. Dann eben nicht. Trotzdem will ich ihn euch nicht vorenthalten. Das Original-Rezept habe ich natürlich nicht aus dem Senor herausbekommen – aber mit diesen Zutaten solltet ihr annähernd an den Geschmack herankommen. Auch ohne Member Card. Bleibt ja hoffentlich unter uns. Cheers!

Zutaten: Winter’s Wine

2 cl Wodka

2 cl Apfel-Cidre

2 cl Traubensaft

2,5 cl Merlot

1 cl Limettensaft

eine Prise Zimt

etwas frisch geriebener Ingwer

Rezept: Klingt komisch, muss aber so

Alle Flüssigkeiten (bis auf den Wein) mit reichlich Eis im Shaker mixen und in ein großes Rotweinglas abseien. Anschließend mit Merlot aufgießen und mit einem Cocktailstäbchen umrühren. Die angegebene Menge Wein macht sich im Drink nur leicht bemerkbar – wenn euch die Variane gefällt, nehmt einfach die doppelte Menge! Zimt und Ingwer dazugeben. Aber: lieber vorsichtig anfangen und je nach Gusto etwas nachgeben (sonst wird’s schnell zum Glühwein oder auch einfach zu scharf). Enjoy!

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s